Bundesfachverband für Besonnung
Licht ist Leben

...die häufigsten Fragen zur UVSV

Frage: Wann und von wem werden die Kontrollen zur Einhaltung der UVSV durchgeführt?
Antwort: Der Bundesfachverband hat alle 16 Bundesländer angeschrieben mit der Bitte, die Zuständigkeit für die Kontrollen zur Einhaltung der UVSV mitzuteilen. Hier finden Sie die entsprechenden Antworten der Landesregierungen. Aus den Landesministerien

Frage: Was passiert, wenn mein Personal im Studio ab dem 01.11.2012 nicht laut UVSV geschult ist?
Antwort: Die UVSV sieht die Schulung des Personals ab dem 01.11.2012 vor. Da erst am 26. Sept. 2012 der erste Schulungsträger akkreditiert wurde, ist es nicht möglich das Personal in allen Studios innerhalb dieser kurzen Zeit zu schulen. Entsprechende Fragen und die Bitte um Antwort bzgl. einer Regelung sind von Seiten des Verbandes mehrfach an das BMU gegangen. Es wurde bisher lediglich mündlich zugesichert, dass Betreiber nichts zu befürchten hätten, wenn diese sich an das Schreiben von Frau Pütz, BMU aus Mai 2012 halten. Hier das Schreiben von Frau Pütz

Frage: Ist eine Prüfung rechtens, wenn diese im Gesetz nicht definiert und gefordert ist?
Antwort:  Der §5 regelt die Schulung von Fachpersonal. In Absatz 3 ist die Ausstellung einer Teilnahmebescheinigung beschrieben. Allerdings verweist der §5 auf die Anlage 6 zur UVSV, in welcher  im letzten Abschnitt die "Erwartungen an die Teilnahme an einer Schulung“ beschrieben werden. Dort heißt es: „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schulung sollen fähig sein, das erworbene Wissen mit eigenen Worten wiederzugeben, eigenständig ein fachlich korrektes Beratungsgespräch zu führen und auf Kundenfragen zur UV-Bestrahlung und zu den damit verbundenen gesundheitlichen Risiken zu antworten“. Dies begründet für die akkreditierten Schulungsträger die Abnahme einer mündlichen/schriftlichen Prüfung.

Frage: Wieso gibt es in allen Preisen Prüfungsgebühren, obwohl die UVSV gar keine Prüfung vorsieht?
Antwort: Siehe auch Antwort zu Frage 1. Akkreditierte Schulungsträger sind eigenständige Wirtschaftsunternehmen. Wie diese die Preise für die Schulungen/Prüfungen definieren liegt allein beim Unternehmen.

Frage: Haben die Lehrkräfte der akkreditierten Schulungsträger das Wissen, die Branche zu unterrichten?
Antwort: Die Schulungsträger sind  von der DAkkS – Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH in  ihrer Kompetenz bestätigt,  Zertifizierungen von Personen in den Bereichen „Schulung und Fortbildung von Fachpersonal für den Umgang mit UV-Bestrahlungsgeräten gem. §§ 4 und 5 der UV-Schutzverordnung“ durchzuführen. Die Auswahl der Dozenten/Prüfer ist hierbei ein wesentliches Kriterium der DAkkS.